Schlagwort-Archiv: Umsatzsteuer

Umsatzsteuer Anpassungen 2020 – mit der Anwaltssoftware LawFirm® ganz einfach.

Als Teil des 2. Konjunkturpaketes zur Bewältigung der Corona Auswirkungen ist am 01.07.2020 eine temporäre Senkung der Umsatzsteuer-Sätze in Kraft getreten.

In LawFirm sind die dazu erforderlichen Funktionen bereits vorhanden (inkl. Automatiken zur „Umversteuerung“ bereits eingenommener Vorschusszahlungen), so dass kein Update erforderlich ist. LawFirm Anwenderkanzleien werden – anstelle kostenpflichtiger Seminare – durch eine ausführliche Broschüre unterstützt.

Tipp – Besuchen Sie bei Gelegenheit auch unsere neuen Webseiten mit interessanten Lösungen und spannenden Innovationen:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist kanzleirechner_2019_anwaltssoftware_startseite.png

LawFirm® unterstützt (ohne Upgrade) die Arbeit mit den abgesenkten Umsatzsteuersätzen (Frechen, 02.07.2020)

Schon in der aktuellen Version können Benutzer der Anwaltssoftware LawFirm® sehr einfach mit den temporär gesenkten Umsatzsteuersätzen arbeiten: Zur Umstellung des Steuersatzes einer Rechnung genügt ein Klick auf den dafür schon vorgesehenen Knopf, um von dem vollen Steuersatz von 19% auf den reduzierten Steuersatz von 16% umzuschalten (natürlich kann auch die Standard-Einstellung für den Steuersatz verändert werden).

Bereits eingenommene Vorschusszahlungen, deren Steuersatz von dem für die Rechnung gewählten Steuersatz abweicht, werden automatisch umgebucht und mit dem neuen Steuersatz neu berechnet (die „Umversteuerung“ bzw. „Steuerkorrektur“ erfolgt also automatisch).

Im Rahmen der Softwarepflege wurde – ohne Zusatzkosten – schon Mitte Juni eine ausführliche Broschüre mit

  1. wichtigen Hintergrundinformationen (u.a. zur Frage in welchen Fällen welcher Steuersatz maßgeblich ist),
  2. Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Arbeit in LawFirm bei der Rechnungsstellung und Kontierung sowie mit
  3. Fundstellen zu weiterführenden Details

an die LawFirm Anwenderkanzleien verteilt, so dass die Anwender/innen bestens vorbereitet sind.

Weiterführende Informationen:

…viele weitere Details und Informationen finden Sie auch in den Themenbroschüren, die dem LawFirm® Professional Testsystem beiliegen – darunter u.a. auch eine eigene Broschüre zum elektronischen Rechtsverkehr mit beA und Governikus Communicator sowie zur beA Einrichtung, die teure Dienstleistungen hierzu oft überflüssig macht (kostenlos und unverbindlich anfordern).

Upgrade auf die Version 8.2m – Umsatzssteuer-Umstellung, volle Unterstützung Office 2007, Time&Billing, Anlagenstrich u.v.m. (12/2006)

Einige neue Highlights der LawFirm®- Version 8.2m (12/2006), mit der

Anwaltssoftware LawFirm Upgrade mit Umsatzsteuer Umstellung, Time & Billing, Anlagenstrich, Abschriften Autodruck, Zeithonorar, Controlling u.v.m.

eine neue Broschüre und viele Automatiken zur Umsatzsteuer-Umstellung, Anpassungen zur vollen Unterstützung der neuen Office 2007 Features, Dateiformate und -Endungen (Freigegebene Office 2007 Version aus November 2006), erweiterte Funktionen zum Time & Billing, ein neues Anlagenstrich-Menü für Word,

sowie Erweiterungen und Verbesserungen in vielen anderen Punkten (Details) ausgeliefert wurden (Artikel hierzu in der PC-Welt):

Umsatzsteuer 16% -> 19%: Automatische Umstellung des Standard-Umsatzsteuersatzes; optionale benutzergesteuerte automatische Umbuchung (Kontierung) von Honoraranzahlungen, die mit einem nun unrichtigen Umsatzsteuersatz kontiert wurden einschließlich intelligenter Erlöskontenauswahl für das Zielkonto.

Office 2007: Von LawFirm® wird Office 2007 komplett unterstützt einschließlich der neuen Office 2007 Dateiendungen, einschließlich Erstellung originärer Dokumente im neuen Office 2007-Format (nicht im Kompatibilitätsmodus) bei Benutzung von Vorlagen im originären Office 2007 Format.

Time and Billing: Eintrag und automatisierte Abrechnung (im LawFirm® Abrechnungs-Workflow) von benutzerindividuellen Stundensätzen je Akte, Standard-Stundensätzen für Benutzer-Stundensatzgruppen; neue Stundenaufstellung (=Anlage zur Liquidation) für Benutzer-Stundensätze. Individuelle Benutzerbezeichnung für die Zeithonorar-Liquidation nach Benutzer-Stundensätzen. Neue Stundensatzübersicht für die Kanzlei.

Schnell-Eingabe von ‚Fremd-Zeiten‘: Eingabe von Zeitsätzen für andere Benutzer mit Umschaltung zwischen Listeneingabe und ergonomischer Formulareingabe.

Anlagenstriche in Word: Optionale Einfügung von Anlagenstrichen in Word-Dokumente über eine (komplexe) LawFirm®-Funktion, die das Auffinden von Textstellen mit Anlagenverweisen bei der Zusammenstellung von Kanzlei-Sendungen erheblich vereinfacht (Anlagenstriche wurden früher – bis zum Einsatz der Word-Textverarbeitung, die eine solche Funktion ‚bisher nicht erlaubte‘ – bei Texterstellung in allen Kanzleien verwendet).

Internet Routenplaner: Verknüpfung zu Internet Routenplaner-Diensten im Adresskontext von LawFirm®: per Knopfdruck kann aus LawFirm® direkt eine Routenplanung unter Nutzung von Internet-Diensten gestartet werden. Die Start- und Zieladresse müssen nicht mehr abgeschrieben werden, sondern werden direkt aus LawFirm® übertragen. Grundlogik für die Adress-Übernahme: Kanzlei zu LawFirm®-Adresse bzw. LawFirm®-Adresse zu Kanzlei; zusätzlich: LawFirm®-Adresse zu LawFirm®-Adresse.

LawFirm®-Linkservice: Direktaufruf einer neuen LawFirm® Service-Seite direkt aus LawFirm® heraus. Auf dieser Seite sind für Kanzleien mit Softwarepflege – von kanzleirechner.de speziell für den Kanzleibedarf ausgewählte – aktuell im Internet verfügbare Funktionen (z.B. Tilgungsrechner u.V.m.) und Informationen (z.B. aktuelle Gesetzestexte u.V.m.) verfügbar.

Neue benutzerbezogene Briefkopfangaben: Je Benutzer umfassende Individualangaben (z.B. Tel.-/ Fax- / e-mail-‚Durchwahl‘), die akten- und benutzerbezogen jeweils automatisch in den Briefkopf eingestellt werden können.

Aktenbezogener Dokumentenpfad: Optionaler individueller Speicherpfad für die Dokumente und Dateien zu einer Akte. Ein eingetragener individueller Speicherpfad wird von LawFirm® automatisch berücksichtigt bei der Erstellung von Schreiben, beim Drag & Drop Import, beim Ordnerimport, beim Scannen, beim Speichern von LawFirm®-Berichten.

Dokumentnummer: Optionale automatische Vergabe einer fortlaufenden Dokumentennummer für alle in der Kanzlei erstellten Dokumente, die in das Dateinamen-Konzept von LawFirm® integriert ist.

Automatikdatum in LawFirm®-Standardtexten: Einfügen (über die LawFirm®-Symbolleiste) eines automatisch berechneten künftigen Datums in das aktuelle Dokument an der Cursor-Position (ab Word 2000; sehr praktisch insbesondere auch bei der Erstellung von Standardtexten z.B. für Aufforderungsschreiben, Mahnungen, Informationen).

Explorer-Direktzugriff für Dateien aus der elektronischen Akte: Bei Fristen, Terminen, WV, Telefonaten, Aufgaben, die zu Dokumenten eingetragen sind, kann über den neuen Explorer-Knopf der entsprechende Dokumentenordner im Windows-Explorer geöffnet werden, wobei das betreffende Dokument grau markiert (selektiert) ist (unter Win98: nur öffnen des Ordners). Über das Kontextmenü des Windows®-Explorers stehen dem Benutzer alle Kontext-Funktionen des Windows®-Explorers zur Verfügung (z.B. Versenden per e-mail, Schrifterkennung (OCR – wenn installiert etc.).

und vieles mehr …