Schlagwort-Archiv: Anlagenstrich

Windows 10 Technical Preview (mit Office 2013) – Bildergalerie und erste Labor-Test Ergebnisse mit der Kanzleisoftware LawFirm (10/2014)

Windows 10 Technical Preview, Arbeitsplatz und Server (mit Office 2013)

        Erster Test mit Windows 10 Technical Preview: Die neue Version der Anwaltssoftware LawFirm mit neuem, modernem Benutzeroberflächen-Design wurde bereits erfolgreich getestet.

Aktuell, 22.03.2017: Neues LawFirm Angebot für Einsteiger/Nebenberufler (schon ab 39 €).
Das neue LawFirm® – zur Bildergalerie … – (rechts oben auf „i“ für Info klicken)

Bildergalerien und Testergebnisse aus den Freigabe-Tests mit der Anwaltssoftware LawFirm.

Am 01.10.2014 hat Microsoft die erste „Technical Preview“-Version des für Mitte 2015 angekündigten neuen Betriebssystems ‚Windows 10®‚ (und parallel die zugehörige Server-Variante) veröffentlicht. Die Arbeit mit der kommenden LawFirm® Version wurde zur Sicherstellung der Zukunftssicherheit bereits mit diesen neuen Betriebssystemen getestet. Aus dem Fazit: „… Zusammenspiel der Modern UI Apps mit dem Desktop hat sich erheblich verbessert … LawFirm® läuft ordnungsgemäß und zügig.“

Eine Bildergalerie aus den Tests mit dem neuen Betriebssystem und dem darin enthaltenen Internet Explorer 11 (sowie mit Office 2013) finden Sie über den folgenden Link
(Knöpfe rechts oben: i = Info, rechts unten: SL = Dia/Slideshow, FS = Vollbild/Fullscreen):

Wichtiger Hinweis: die veröffentlichten Testergebnisse beziehen sich auf die Funktionstests zur Anwaltssoftware LawFirm im Zusammenspiel mit dem neuen Betriebssystem. Wir haben keine Möglichkeit, die neuen Betriebssysteme selbst umfassend zu testen, so dass wir stets (zur Vorsicht) dazu raten, nicht allzu schnell auf die noch sehr neuen Betriebssysteme umzusteigen. In jedem Fall sollten Sie aber noch die endgültige Freigabe-Version im nächsten Jahr abwarten, aktuell handelt es sich noch um „Preview“ Versionen.

Hier nun ein Ausschnitt aus den Testergebnissen mit Windows® 10 und der kommenden LawFirm® Version 8.2s (mit einem ersten Einblick in das neue Design der LawFirm® Benutzer-Oberfläche):

  • Das neue Design der LawFirm® Version 8.2s harmoniert sehr gut mit Office 2013 und auch mit den aktuellen Design-Änderungen des neuen Betriebssystems Windows 10.
  • Das Zusammenspiel der „Modern UI“ Apps aus der Kachel-Oberfläche mit der Desktop-Oberfläche (für Büro-Anwendungen) hat sich erheblich verbessert:
    • beide Anwendungsarten können nebeneinander auf dem Desktop erscheinen.
    • es gibt keinen „überraschenden“ Wechsel in die Modern UI Kachel-Oberfläche mehr, z.B. beim Öffnen eines PDF Dokuments, wenn keine PDF Reader Desktop-App installiert ist.
    • Die „Charm-Menüs“ (am rechten Rand) sind nun auch durch kleine App-Menüs im Titelbalken der Modern UI Apps erreichbar.
    • Ein neuer „Task View“ unterstützt den schnellen Anwendungs-Wechsel und schafft durch „virtuelle Desktops“ mehr Übersicht.
    • Der „Start-Button“ in der Desktop-Oberfläche ist noch näher an die ursprüngliche Funktion angenähert; man findet dort sowohl Modern UI- und Desktop-Apps – und auch den Knopf zum Herunterfahren
  • Die LawFirm® Echtsystem-Einrichtung erfolgt (in der Preview-Version) nach den gleichen Hinweisen wie für Windows® 8.1
  • LawFirm® und alle Zusatzprogramme dazu (in der aktuellen Version 8.2s) arbeiten auch mit der Preview-Version von Windows® 10 schon ordnungsgemäß und zügig; das gilt auch für die eher technischen Integrationen, wie
    • Die LawFirm®-Zoom Funktion mit den neuen automatischen Voreinstellungen (wie z.B. „90%“ der Bildschirm-Abmessungen),
    • Drag & Drop Import von Dateien,
    • Drag & Drop Import auch direkt aus Outlook und auch aus dem EGVP (in LawFirm® schon seit 8.2p-4 aus 2012), mit Mustererkennung für Registernummern und Adressen,
    • Neuer Drag & Drop Export von Dateien aus dem LawFirm® Dokumenten Viewer,
    • Wechsel zwischen Windows Desktop und Modern UI App Oberfläche (z.B. bei der Anzeige von Bildern aus den elektronischen Akten mit dem LawFirm® Dokumentenviewer),
    • PDF Integration für das Ausfüllen und Nachbearbeiten der PDF Pflichtformulare im Originalformat für die ZV und …
    • … jetzt auch für Beratungshilfe / BerH und Prozesskostenhilfe / PKH (ausgefüllte Beispiele finden sich im Download-Bereich)
    • E-Mail Schnittstellen / Integration (Import mit Zuordnungsautomatiken / Verfassen aus LawFirm® heraus),
    • Microsoft Office Schnittstellen: Texterstellung, Abschriftendruck, Anlagenstriche, Automatik-Datumsfelder, Excel-Einbindung + Export von Auswertungen, Outlook Synchronisation, … (weitere Details aus früheren Tests…)
    • Internet Browser Steuerung mit Internet Explorer 11 (Linkservice, PLZ Suche, Routenplaner, Fundstellen als Link per Drag & Drop Importieren, …)
    • Einbindung sozialer Netzwerke – wie Facebook, Twitter, XING, Google+, etc.
    • Einbindung Skype / Voice over IP (VoIP)
  • Die verschiedenen System-Informations- und Steuerungsfunktionen des RechnerCheck arbeiten auch schon unter Windows 10 – offenbar hat Microsoft aber die internen Versionsnummern zunächst noch auf dem Stand von Windows 8.1 belassen.

Zusammengefasst: Der erste Blick auf den (noch kleinen) in der ersten Preview-Version von Windows 10 sichtbaren Teil der geplanten Neuerungen macht in unseren Tests einen guten Eindruck. Die Arbeit mit LawFirm® unter Windows® 10 stellt sich schon in unseren ersten Labor-Tests als unproblematisch dar.

Parallel wurde auch die Lauffähigkeit der neuen LawFirm Version auf dem zugehörigen Server-Betriebssystem getestet, ebenfalls mit Erfolg. Hier ein Bildschirm-Ausdruck mit der modernen touch- bzw. mobilgeräte-freundlichen Menü-Oberfläche mit noch kürzeren Bedien-Wegen:
Erster Test mit Windows 10 Technical Preview (Server Version): Die neue Version der Anwaltssoftware LawFirm mit neuem, modernem Benutzeroberflächen-Design wurde bereits erfolgreich getestet.

Weiterführende Informationen:

…viele weitere Details und Informationen finden Sie auch in den Themenbroschüren, die dem LawFirm® Professional Testsystem beiliegen – darunter u.a. auch eine eigene Broschüre zum EDA Mahnverfahren und zur EGVP Einrichtung die teure Dienstleistungen hierzu oft überflüssig macht (kostenlos und unverbindlich anfordern).

 

Windows 8.1 und Server 2012 R2 (mit Office 2013) – Bildergalerien und Testergebnisse aus den Tests mit der Anwaltssoftware LawFirm (10/2013)

Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 („RTM“ Freigabe-Versionen, mit Office 2013)
 Auch für Windows 8.1: Das kostenlose LawFirm Helper App zur Anwaltssoftware LawFirm unterstützt beim Schnelleinstieg in die App Startoberfläche

Aktuell, 22.03.2017: Neues LawFirm Angebot für Einsteiger/Nebenberufler (schon ab 39 €).
Das neue LawFirm® – zur Bildergalerie … – (rechts oben auf „i“ für Info klicken)

Bildergalerien und Testergebnisse aus den Freigabe-Tests mit der Anwaltssoftware LawFirm.

Für den 18.10.2013 hat Microsoft die Freigabe-Versionen (RTM) von ‚Windows 8.1®‚ und ‚Windows® Server 2012 R2‚  angekündigt. Die Arbeit mit LawFirm® wurde bereits mit diesen neuen Betriebssystemen getestet. Aus dem Fazit: „…viele kleine Verbesserungen …der Startknopf ist wieder da …LawFirm® läuft unproblematisch“

Bildergalerien aus den Tests mit den neuen Betriebssystemen und dem darin enthaltenen Internet Explorer 11 (sowie mit Office 2013) finden Sie über die folgenden Links
(Knöpfe rechts oben: i = Info, rechts unten: SL = Dia/Slideshow, FS = Vollbild/Fullscreen):

Auch für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 sehr nützlich: Die  LawFirm® Helper App für Windows 8 steht kostenlos zum Download zur Verfügung (Unterstützung für Betriebssystem-Umsteiger, Schnellzugriff auf Systemsteuerung, Herunterfahren, Druckerkonfiguration etc. – auch unabhängig von LawFirm® nutzbar).

Wichtiger Hinweis: die veröffentlichten Testergebnisse beziehen sich auf die Funktionstests zur Anwaltssoftware LawFirm im Zusammenspiel mit den neuen Betriebssystemen. Wir haben keine Möglichkeit, die neuen Betriebssystem selbst umfassend zu testen, so dass wir stets (zur Vorsicht) dazu raten, nicht allzu schnell auf die noch sehr neuen Betriebssysteme umzusteigen.

Hier nun ein Ausschnitt aus den Testergebnissen mit Windows® 8.1 / Windows® Server 2012 R2 und der LawFirm® Version 8.2r:

  • In der Bedienung der Kachel-Oberfläche (für Touch-Bildschirme) und dem Zusammenspiel mit der Desktop-Oberfläche (für Büro-Anwendungen) bieten die neuen Betriebssysteme Windows 8.1 und Windows Server 2012 viele kleine Verbesserungen.
  • Der „Start-Button“ ist wieder zurückgekehrt. Er führt allerdings in die Kachel-Start-Oberfläche und nicht etwa in das frühere Startmenü, so dass die LawFirm Helper App nach wie vor sehr nützlich ist.
  • Die LawFirm® Echtsystem-Einrichtung erfolgt nach den gleichen Hinweisen wie für Windows 8 bzw. Windows Server 2012.
  • LawFirm® und alle Zusatzprogramme dazu (in der aktuellen Version 8.2r) arbeiten unter Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 ordnungsgemäß und zügig; das gilt auch für die eher technischen Integrationen, wie
    • Die LawFirm®-Zoom Funktion,
    • Drag & Drop Import von Dateien,
    • Drag & Drop Import auch direkt aus Outlook und aus EGVP (neu in LawFirm seit 8.2p-4) mit Mustererkennung für Registernummern und Adressen,
    • Wechsel zwischen Windows Desktop und App Oberfläche (z.B. bei der Anzeige von Bildern aus den elektronischen Akten mit dem LawFirm® Dokumentenviewer),
    • PDF Integration für das Ausfüllen und Nachbearbeiten der ZV Pflichtformulare im Originalformat (ausgefüllte Beispiele finden sich im Download-Bereich)
    • E-Mail Schnittstellen / Integration (Import mit Zuordnungsautomatiken / Verfassen aus LawFirm® heraus),
    • Microsoft Office Schnittstellen: Texterstellung, Abschriftendruck, Anlagenstriche, Automatik-Datumsfelder, Excel-Einbindung + Export von Auswertungen, Outlook Synchronisation, … (weitere Details…)
    • Internet Browser Steuerung mit Internet Explorer 11 (Linkservice, PLZ Suche, Routenplaner, …)
    • Einbindung sozialer Netzwerke – wie Facebook, XING, Google+, etc.
    • Einbindung Skype / Voice over IP (VoIP)
  • Nutzung des Windows Server 2012 R2 als „Remotedesktop Session Host“ Server (ehem. Terminal Server) für die LawFirm® Enterprise-Version:
    • LawFirm® Installations-Verfahren bei Verwendung der Remotedesktop-Dienste
    • LawFirm® Update-Verfahren (Aktualisierung der Benutzerprofile)
    • Zugriffssteuerung für benutzerindividuelle Daten
  • Die verschiedenen System-Informations- und Steuerungsfunktionen des RechnerCheck arbeiten auch unter Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2.

Zusammengefasst: Die Freigabe-Versionen von Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 machen in unseren Tests einen guten Eindruck. Die Arbeit mit LawFirm® unter den neuen Betriebssystemen stellt sich in unseren Tests als völlig unproblematisch dar.

Weiterführende Informationen:

…viele weitere Details und Informationen finden Sie auch in den Themenbroschüren, die dem LawFirm® Professional Testsystem beiliegen – darunter u.a. auch eine eigene Broschüre zum EDA Mahnverfahren und zur EGVP Einrichtung die teure Dienstleistungen hierzu oft überflüssig macht (kostenlos und unverbindlich anfordern).

 

 

Intelligente Dokumenten-Erstellung – Premium Funktion des Monats (10/2007)

Intelligente Dokumenten-Erstellung mit LawFirm®

Intelligente Dokumenten-Erstellung mit LawFirm - Word Integration, Schnittstelle mit Abschriften Druck, Druck als PDF, Druck via Fax

bei der Erzeugung und bei der Integration in die Dokumentenverwaltung gehen dem Benutzer viele Automatiken zur Hand. Elektronische Workflows ermöglichen ein vollelektronisches Arbeiten vom Posteingang über die Erstellung von digitalen Diktaten und Dokumenten über Prüfung und Versand bis zur Archivierung in der Akte (Stichwort: Kanzlei ohne Papierumlauf).

Das ausgefeilte System der Briefkopfvorlagen und Standard-Texte ermöglicht eigene, sehr einfache und schnelle Anpassungen und Ergänzungen entsprechend den Bedürfnissen der Kanzlei.

Besondere Funktionen wie z.B. das automatische Deklinieren und Konjugieren mit Kanzlei-, Mandanten- oder Gegner-Bezug oder der Zugriff auf beliebig viele selbstdefinierte und selbstlernende Akten-Zusatzinformationen unterstützen die flexible Arbeit mit diesem System.

Weiterführende Informationen:

LawFirm® Professional Testsystem – kostenlos und unverbindlich anfordern – Info…

 

Upgrade auf die Version 8.2m – Umsatzssteuer-Umstellung, volle Unterstützung Office 2007, Time&Billing, Anlagenstrich u.v.m. (12/2006)

Einige neue Highlights der LawFirm®- Version 8.2m (12/2006), mit der

Anwaltssoftware LawFirm Upgrade mit Umsatzsteuer Umstellung, Time & Billing, Anlagenstrich, Abschriften Autodruck, Zeithonorar, Controlling u.v.m.

eine neue Broschüre und viele Automatiken zur Umsatzsteuer-Umstellung, Anpassungen zur vollen Unterstützung der neuen Office 2007 Features, Dateiformate und -Endungen (Freigegebene Office 2007 Version aus November 2006), erweiterte Funktionen zum Time & Billing, ein neues Anlagenstrich-Menü für Word,

sowie Erweiterungen und Verbesserungen in vielen anderen Punkten (Details) ausgeliefert wurden (Artikel hierzu in der PC-Welt):

Umsatzsteuer 16% -> 19%: Automatische Umstellung des Standard-Umsatzsteuersatzes; optionale benutzergesteuerte automatische Umbuchung (Kontierung) von Honoraranzahlungen, die mit einem nun unrichtigen Umsatzsteuersatz kontiert wurden einschließlich intelligenter Erlöskontenauswahl für das Zielkonto.

Office 2007: Von LawFirm® wird Office 2007 komplett unterstützt einschließlich der neuen Office 2007 Dateiendungen, einschließlich Erstellung originärer Dokumente im neuen Office 2007-Format (nicht im Kompatibilitätsmodus) bei Benutzung von Vorlagen im originären Office 2007 Format.

Time and Billing: Eintrag und automatisierte Abrechnung (im LawFirm® Abrechnungs-Workflow) von benutzerindividuellen Stundensätzen je Akte, Standard-Stundensätzen für Benutzer-Stundensatzgruppen; neue Stundenaufstellung (=Anlage zur Liquidation) für Benutzer-Stundensätze. Individuelle Benutzerbezeichnung für die Zeithonorar-Liquidation nach Benutzer-Stundensätzen. Neue Stundensatzübersicht für die Kanzlei.

Schnell-Eingabe von ‚Fremd-Zeiten‘: Eingabe von Zeitsätzen für andere Benutzer mit Umschaltung zwischen Listeneingabe und ergonomischer Formulareingabe.

Anlagenstriche in Word: Optionale Einfügung von Anlagenstrichen in Word-Dokumente über eine (komplexe) LawFirm®-Funktion, die das Auffinden von Textstellen mit Anlagenverweisen bei der Zusammenstellung von Kanzlei-Sendungen erheblich vereinfacht (Anlagenstriche wurden früher – bis zum Einsatz der Word-Textverarbeitung, die eine solche Funktion ‚bisher nicht erlaubte‘ – bei Texterstellung in allen Kanzleien verwendet).

Internet Routenplaner: Verknüpfung zu Internet Routenplaner-Diensten im Adresskontext von LawFirm®: per Knopfdruck kann aus LawFirm® direkt eine Routenplanung unter Nutzung von Internet-Diensten gestartet werden. Die Start- und Zieladresse müssen nicht mehr abgeschrieben werden, sondern werden direkt aus LawFirm® übertragen. Grundlogik für die Adress-Übernahme: Kanzlei zu LawFirm®-Adresse bzw. LawFirm®-Adresse zu Kanzlei; zusätzlich: LawFirm®-Adresse zu LawFirm®-Adresse.

LawFirm®-Linkservice: Direktaufruf einer neuen LawFirm® Service-Seite direkt aus LawFirm® heraus. Auf dieser Seite sind für Kanzleien mit Softwarepflege – von kanzleirechner.de speziell für den Kanzleibedarf ausgewählte – aktuell im Internet verfügbare Funktionen (z.B. Tilgungsrechner u.V.m.) und Informationen (z.B. aktuelle Gesetzestexte u.V.m.) verfügbar.

Neue benutzerbezogene Briefkopfangaben: Je Benutzer umfassende Individualangaben (z.B. Tel.-/ Fax- / e-mail-‚Durchwahl‘), die akten- und benutzerbezogen jeweils automatisch in den Briefkopf eingestellt werden können.

Aktenbezogener Dokumentenpfad: Optionaler individueller Speicherpfad für die Dokumente und Dateien zu einer Akte. Ein eingetragener individueller Speicherpfad wird von LawFirm® automatisch berücksichtigt bei der Erstellung von Schreiben, beim Drag & Drop Import, beim Ordnerimport, beim Scannen, beim Speichern von LawFirm®-Berichten.

Dokumentnummer: Optionale automatische Vergabe einer fortlaufenden Dokumentennummer für alle in der Kanzlei erstellten Dokumente, die in das Dateinamen-Konzept von LawFirm® integriert ist.

Automatikdatum in LawFirm®-Standardtexten: Einfügen (über die LawFirm®-Symbolleiste) eines automatisch berechneten künftigen Datums in das aktuelle Dokument an der Cursor-Position (ab Word 2000; sehr praktisch insbesondere auch bei der Erstellung von Standardtexten z.B. für Aufforderungsschreiben, Mahnungen, Informationen).

Explorer-Direktzugriff für Dateien aus der elektronischen Akte: Bei Fristen, Terminen, WV, Telefonaten, Aufgaben, die zu Dokumenten eingetragen sind, kann über den neuen Explorer-Knopf der entsprechende Dokumentenordner im Windows-Explorer geöffnet werden, wobei das betreffende Dokument grau markiert (selektiert) ist (unter Win98: nur öffnen des Ordners). Über das Kontextmenü des Windows®-Explorers stehen dem Benutzer alle Kontext-Funktionen des Windows®-Explorers zur Verfügung (z.B. Versenden per e-mail, Schrifterkennung (OCR – wenn installiert etc.).

und vieles mehr …